PROGRAMM

LITERATUR & KULTUR

Juni

Charlotte Illinger Quartett
© Foto: acszoli.h

Do 2|6

Jazz-Konzert 20.00 Uhr 20 EUR

Charlotte Illinger Quartett

VON SWING BIS BOSSA

Um die charismatische Charlotte Illinger hat sich mit kongenialen Partnern an Piano, Kontrabass und Schlagzeug eines der aktuell vielversprechendsten Jazz-Quartette der Szene formiert. Es überzeugt durch seine lyrischen Interpretationen des klassischen Jazz-Repertoires. In den eigenen Kompositionen schafft das Quartett die Verbindung von modernen Elementen mit traditionellem Jazz.

Persönlichkeit, Spielfreude und viel Gefühl für den Swing.

Ernest van der Kwast
© Foto: Keke Keukelaar

Mo 6|6

Lesung 20.00 Uhr 18 EUR

Ernest van der Kwast

DIE EISMACHER

Jedes Jahr im Frühling zieht die Familie Talamini aus dem Tal der Eismacher in den Dolomiten nach Rotterdam, um dort ein
kleines Eiscafé zu betreiben. Der ältere Sohn Giovanni bricht mit der Familientradition und verschreibt sich der Literatur. Bis ihn eines Tages sein Bruder aufsucht: Luca, der das Eiscafé übernommen hat, ist inzwischen mit Sophia verheiratet, in die beide Brüder einst unsterblich verliebt waren. Und er hat eine ungewöhnliche Bitte …

Wenn Liebe auf der Zunge zergeht. Ein großer Roman über das Schicksal einer Familie und die Suche nach dem Glück.

Cora Stephan
© Foto: Isolde Ohlbaum

Mi 8|6

Lesung 20.00 Uhr 20 EUR

Cora Stephan

AB HEUTE HEISSE ICH MARGO

Stendal in den Dreißigerjahren: Hier kreuzen sich die Wege von Margo und Helene. Margo ist Lehrling in der Buchhaltung, Helene Fotografin. Sie lieben denselben Mann, werden durch den Krieg und die deutsche Teilung getrennt und bleiben doch miteinander durch ein gemeinsames Geheimnis verbunden. Im neuen Roman von Cora Stephan führt die Handlung durch drei deutsche Länder: Das Deutsche Reich unter Hitler, die Bundesrepublik und die DDR.

Die Geschichte zweier Frauen mit einem gemeinsamen Geheimnis, berührend, fesselnd und voller Überraschungen!

Nicole & Herbert Frenken
© Foto: Collage Frenken/tycoon101@fotolia

Sa 11|6

Lesung&Wein 20.00 Uhr 25 EUR

Nicole & Herbert Frenken

VIVE LA PROVENCE

Unter dem Motto ’Lauschen & Berauschen’ entführen uns Nicole und Herbert Frenken nicht nur buchstäblich, also im wörtlichsten Sinne, sondern auch mündlich sensorisch, durch den gleichzeitigen Genuss vinologischer Gaumenfreuden, ins mediterrane Paradies. Eine beflügelnde Reise für frankophile Genießer. Ganz im Geiste der französischen Lebenskunst.

Leckere Weine und literarische Häppchen aus Südfrankreich.

Guy Bitan & Stefanie Schulte-Hoffmann
© Foto: Ursus Samaga

Sa 25|6

Konzert mit Akkordeon und Gitarre 20.00 Uhr 20 EUR

Guy Bitan & Stefanie Schulte-Hoffmann

VOILÀ LA MUSIQUE

Das deutsch-französische Duo spielt in einer klanglich sehr reizvollen Kammermusikbesetzung, die hierzulande selten auf der Bühne zu erleben ist. Das Zusammenspiel von Gitarre und Akkordeon bietet ein differenziertes, feinsinniges und symbiotisches Klangbild. Auf dem Programm stehen genuine Kompositionen aus Frankreich, England und vor allem Südamerika, wo der faszinierende Dialog zwischen Chordophon und Aerophon einen ganz anderen Stellenwert besitzt.

Ein ganz seltener Hörgenuss.

Juli

Charlotte Illinger Quartett
© Foto: Paul Schirnhofer

Di 5|7

Herner Krimisommer. Lesung. Moderation: Till Beckmann 20.00 Uhr 17 EUR

Petra Reski

DIE GESICHTER DER TOTEN

Petra Reski ist die journalistische Instanz in Sachen Mafia. Seit Jahrzehnten veröffentlicht die vielfach ausgezeichnete Autorin und Journalistin Reportagen und Sachbücher zu diesem Thema. Ihre beiden jüngsten Romane zeigen einmal mehr, dass sie überdies eine exzellente Romanautorin ist, die das Thema Mafia in große Literatur zu verwandeln vermag. Petra Reski liest aus ihren neuen Romanen. Anschließend folgt ein Gespräch mit Till Beckmann zum Thema „Mafia im Ruhrgebiet".

Atmosphärisch dicht, komplex und dennoch äußerst unterhaltsam.

Oliver Bottini
© Foto: Hans Scherhaufer

Mi 13|7

Herner Krimisommer. Lesung. 20.00 Uhr 17 EUR

Oliver Bottini

IM WEISSEN KREIS

Bei der russischen Mafia in Baden-Baden werden zwei Pistolen gekauft. Die Informantin der Freiburger Kripo wird später ermordet aufgefunden. In ihrem sechsten Fall gerät die melancholische, vom Leben gezeichnete Hauptkommissarin Louise Boní mitten hinein in die dubiose Welt der Neonaziszene, wo anscheinend systematisch Täter gedeckt und polizeiliche Ermittlungen von oberster Stelle torpediert werden. Hier hilft nur noch Bonís feines Gespür für ausweglose Situationen, das sie immer genau da hin führt, wo sie am meisten gebraucht wird.

Eine glaubwürdige Geschichte aus dem rechtsradikalen Komplex.

Andreas Pfüger
© Foto: Stefan Klüter/ Suhrkamp Verlag

Mi 20|7

Herner Krimisommer. Lesung. 20.00 Uhr 17 EUR

Andreas Pflüger

ENDGÜLTIG

In ihrem ersten Leben war Jenny Aaron Mitglied einer Elitetruppe der Polizei. Nach einem misslungenen Einsatz erblindet und traumatisiert, arbeitet sie in ihrem zweiten Leben als Verhörspezialistin. Als ihre früheren Berliner Kollegen sie um ihre Mithilfe bitten, muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen. Jenny Aaron ist eine faszinierende und tief beeindruckende Kämpferin und darüber hinaus eine neue starke Frauenfigur auf der literarischen Krimibühne.

Unentrinnbar, sprachmächtig, adrenalingeladen.

Christian Schünemann
© Foto: Jens Schünemann

Mi 27|7

Herner Krimisommer. Lesung. 20.00 Uhr 17 EUR

Christian Schünemann

PFINGSTROSENROT

In welche Mühlen geriet das serbische Ehepaar, das sich von falschen Versprechungen und einem verheißungsvollen Rückkehrprogramm in die alte Heimat, das Kosovo, zurück locken ließ? Die Belgrader Kriminologin Milena Lukin kommt skandalösen Machenschaften auf die Spur, die bis in hohe Kreise der serbischen und europäischen Politik reichen. Wieder ein atmosphärischer, packender Krimi, der ins Herz des Balkans führt.

Wie von einem politischen Konflikt mehrere Seiten profitieren.

August

Sven Stricker
© Foto: Hanna Lippmann

Mi 3|8

Herner Krimisommer. Lesung. 20.00 Uhr  17 EUR

Sven Stricker

SÖRENSEN HAT ANGST

Kriminalhauptkommissar Sörensen kommt buchstäblich vom Regen in die Traufe. Nach einigen Schicksalsschlägen lässt er sich wegen einer Angststörung und in der Hoffnung auf ein ruhiges, beschauliches (Arbeits-)Leben von Hamburg nach Katenbüll in Nordfriesland versetzen. Doch Katenbüll ist trostlos und mörderisch. Schon bei den ersten Blicken hinter die Kleinstadtkulisse bekommt Sörensen es wirklich mit der Angst zu tun.

Düster, grausam und extrem spannend. Eine bitter-schwarze Krimikomödie.

Uwe Knüpfer
© Foto: privat

Do 4|8

Lesung. 20.00 Uhr 18 EUR

Uwe Knüpfer

DU BIST DAS VOLK

Politiker haben ein schlechtes Image, trotzdem sind ihre Posten heiß begehrt. Wer die nötigen Nerven hat, keine Fehler macht und sein Handwerk gut beherrscht, kann es auch ohne Begabung schon in jungen Jahren weit bringen. Wie man als politischer Ein- und Aufsteiger zeitnah an die Macht kommt und was sie/er dafür unbedingt wissen muss, aber nie laut sagen sollte. Eine zielführende Berufsberatung- klug, mit Humor und Hintersinn, oft politisch unkorrekt, aber erfrischend ehrlich und alternativlos.

Eine handwerkliche Anleitung zum Politiker-Sein.

Leuchtmann & Korff
© Foto: Jürgen Weyrich

So 21|8

Szenische Lesung. 19.30 Uhr 22 EUR

Christiane Leuchtmann & Hans Peter Korff

RINGELNATZ & CO.

Zum Thema Beziehung ist ja bereits alles gesagt von Ringelnatz, Kästner, Roth, Busch und Co. Ihre humorvollen Beziehungsgefechte zeigen eindrucksvoll, wie Liebe wahre Leiden schafft. Und in der Interpretation von Christiane Leuchtmann und Hans Peter Korff wird daraus große Lesekunst. Sie beglückt mit überschäumender Spielfreude und er zeigt sich als Meister der staubtrockenen Pointe. Ein äußerst humorvolles, virtuoses Lesefeuerwerk zweier begnadeter Interpreten. Mit beziehungsweisen kleinen Texten großer Literaten. Alles endend in einem furiosen Finale.

Wortwitzig pointiert in jeder Beziehung, und äußerst charmant.

Daniel Goeske
© Foto: privat

Do 25|8

Lesung. 20.00 Uhr 20 EUR

Daniel Göske

HENRY JAMES „DIE GESANDTEN“

Chad Newsome, Erbe einer Firma in Massachusetts, ist seit Monaten in Paris. Seine Mutter schickt einen Boten, um ihn heimzuholen ins puritanische Amerika. Doch als Lambert Strether ankommt, ist alles anders. Daniel Göske, Herausgeber der Neuausgabe von Henry James´ Meisterwerk im Hanser Verlag, liest aus der viel gepriesenen Neuübersetzung von Michael Walter und erläutert das mühevolle Vergnügen, den einzigartigen Stil von James für Deutsche hör- und fühlbar zu machen.

„Ein Leben ohne Henry James ist möglich, aber sinnlos“ Alexander Cammann, DIE ZEIT

September

Tobi Katze
© Foto: Thorsten Wulff

Do 1|9

Lesung. 20.00 Uhr  20 EUR

Tobi Katze

MORGEN IST LEIDER AUCH NOCH EIN TAG

In schlechten Phasen starrt er stundenlang die Raufasertapete an. In sehr schlechten Phasen ist sogar das zu anstrengend. Unterhaltsam und selbstironisch erzählt Tobi Katze Geschichten über das Leben mit der psychischen Störung, die er mit 4 Millionen Menschen in Deutschland teilt. Spricht man so über Depression? Ja, genau so!

Und es darf dabei herzhaft gelacht werden.

Duo Aciano
© Foto: Volker Beushausen

Fr 2|9

Tango-Konzert. 20.00 Uhr 22 EUR

Duo Aciano

LUZ Y SOMBRA

Das Duo Aciano schöpft aus einem reichhaltigen Repertoire zwischen Klassik und Folklore. Diesmal nehmen Sandra Wilhelms und Freya Deiting ihr Publikum mit in die Licht- und Schattenwelt Südamerikas. Unter anderem mit Werken von Gardel, Piazzolla und Pujol wird der Tango in seinen alten und neuen Formen lebendig. 

Ein Tanz auf 10 Saiten - leidenschaftlich, sehnsuchtsvoll und virtuos.

Liza da Costa
© Foto: Michael Link

Fr 9|9

Contemporary Bossa-Nova-Fado-Jazz. 20.00 Uhr 22 EUR

Liza da Costa

HOTEL BOSSA NOVA

Hotel Bossa Nova begeistern mit ihrer beschwingten Synthese aus Fado, Samba und afrokubanischen Einflüssen. Auf mehreren Alben seit 2006 hat die Band ihren eigenen Stil entwickelt und den Bossa Nova zu neuen Ufern geführt.

Live, mit der Sängerin Liza da Costa, sind Hotel Bossa Nova ein Ereignis.

Emanuel Bergmann
© Foto: Philipp Rohner/ Diogenes Verlag

Mo 12|9

Lesung. 20.00 Uhr 20 EUR

Emanuel Bergmann

DER TRICK

Vorhang auf für den großen Zabbatini! „Alles, was Sie hier sehen werden, ist wahrhaftig, aber nichts davon ist wahr.“ Eine bewegende, aberwitzige Geschichte, die zwei Leben über Zeiten und Kontinente umspannt. Emanuel Bergmann liefert ein magisches Debüt ab, das uns die Augen für die Wunder des Lebens öffnet.

Ein Debütroman mit Chuzpe und Tempo, mit Herz und Humor.

Pierre Jarawan
© Foto: Key Munich

Do 22|9

Lesung im Rahmen der interkulturellen Woche. 20.00 Uhr 15 EUR

Pierre Jarawan

AM ENDE BLEIBEN DIE ZEDERN

Samirs Eltern sind einst vor dem Bürgerkrieg im Libanon nach Deutschland geflohen. Nach dem Verschwinden des Vaters und dem bald darauf folgenden Tod seiner Mutter begibt sich Samir zurück an jenen magischen Ort, den er nur aus idealistischen Erzählungen kennt. Der Debütroman von Pierre Jarawan, dem deutschsprachigen Meister im Poetry Slam, erzählt eine Familiengeschichte vor dem Hintergrund der Flüchtlingsthematik.

Eine abenteuerliche, fesselnde Odyssee zu den eigenen Wurzeln. 

Benedict Wells
© Foto: Roger Eberhard

Di 27|9

Lesung. 20.00 Uhr 20 EUR

Benedict Wells

VOM ENDE DER EINSAMKEIT

Ein berührender Roman über drei ungleiche Geschwister, die früh ihre Eltern verlieren. Über die Themen Verlust, Einsamkeit und die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Egal, welchen Verlauf sein Leben nimmt. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte. Ein Roman über das Leben, der den Leser traurig macht, aber glücklich entlässt.

„Ein Ausnahmetalent in der jungen deutschen Literatur.“ Claudio Armbruster/ZDF heute journal 

Veranstaltungsort

Alte Druckerei im Literaturhaus Herne Ruhr, Bebelstraße 18, 44623 Herne
(Anfahrt- und Parkinfos dem beigefügten Tickethüllen-pdf zu entnehmen)
Einlass 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn | Freie Platzwahl

Hier Route berechnen

Geben Sie hier die Startadresse ein:

Die Zieladresse ist: Bebelstraße 18, 44623 Herne


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …